• welpen1

Die Welpen-Auffangstation

Zukünftig soll der Sonnenhof eine Welpen-Auffangstation erhalten, die gerettete Jungtiere aus illegalen Welpentransporten aufnehmen kann. Mit einer getrennten Quarantänestation und eigenen Hundehäusern zur Aufnahme, Sozialisierung und späteren Vermittlung der Welpen soll die Auffangstation alle Voraussetzungen erfüllen, um den jungen Hunden eine Chance zu bieten.

Denn gerade in den letzten zwei Jahren ist die Zahl der illegalen Welpentransporte, die gestoppt werden konnten, sprunghaft angestiegen. Dies betrifft das gesamte Bundesgebiet, Bayern jedoch in besonderem Maße. Die Tierheime, die die beschlagnahmten Tiere unterbringen müssen, werden dadurch vor sehr große organisatorische Probleme gestellt.

Junge Hunde brauchen besondere Förderung

Die betroffenen Hunde benötigen gerade in dieser wichtigen Entwicklungsphase besondere Aufmerksamkeit. Darüber hinaus ist häufig mit einer intensiven medizinischen Betreuung der Tiere nach ihrer Beschlagnahmung zu rechnen. Die jungen Hunde werden oft viel zu früh von der Mutter getrennt, sind nicht geimpft, dadurch oft schwer krank und von den langen Transporten, meist aus Osteuropa, geschwächt.

Beschäftigung und Abwechslung

Die geplante Welpen-Auffangstation soll zum einen die Tierheime entlasten, die oft mit der Aufnahme und insbesondere Quarantäne so vieler Welpen an die Grenzen ihrer Kapazitäten gelangen. Mit geschulten Mitarbeitern kann den jungen Hunden zukünftig eine optimale Sozialisierung mit vielen Beschäftigungsmöglichkeiten und Abwechslung geboten werden. Bei Welpen aus illegalen Transporten gibt es aufgrund der frühen Trennung von Mutter und Geschwistern häufig schwere Verhaltensauffälligkeiten, denen so vorgebeugt werden kann. Gleichzeitig sollen im Sonnenhof Leitlinien entwickelt werden, wie sich die Zukunftsaussichten der jungen Hunde trotz ihres schlechten Starts ins Leben weiter verbessern lassen.

Wie es weiter geht

Unsere Planungen haben die erste Hürde genommen. Der Rottenbucher Gemeinderat hat nach anfänglichen Zweifeln seine Zustimmung zum Bauvorhaben gegeben. Lesen Sie mehr im Online-Artikel des Münchner Merkur (10.10.2016): Sonnenhof: Grünes Licht für 35 Welpen

Wie die Welpen aus den skrupellosen Transporten zukünftig in der Welpen-Auffangstation des Sonnenhofes medizinisch betreut und resozialisiert werden sollen, schildert SOS-Projects-Präsidentin Nicole Brühl in einem Interverview mit der tz München.

Fotos

© sabine-muench.de

Neues vom Sonnenhof

Rockys Charme-Offensive

Rockys Charme-Offensive

Rocky ist ein lieber und ruhiger Hund, der mit seinem schwarzen Fell leider allzu oft übersehen wurde, wenn Interessenten auf den Sonnenhof kamen. Aber im Herbst 2016 kam seine Chance und er nutzte sie mit einer Charme-Offensive allererster Güte!

mehr erfahren

Liebe auf den ersten Blick

Liebe auf den ersten Blick

Collie-Hündin Helli konnte bei ihrer Besitzerin aus gesundheitlichen Gründen nicht bleiben. Doch dann begegnete sie auf dem Sonnenhof einem älteren Ehepaar: beiderseits Liebe auf den ersten Blick.

mehr erfahren

So erreichen Sie uns

So erreichen Sie uns

SOS PROJECTS für Mensch und Tier e.V.
Hochkreit 8
D-82401 Rottenbuch
Telefon +49(0)8867 / 92 11 36
Telefax +49(0)8867 / 91 39 554
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zur Anfahrtsseite

Helfen auch Sie

Helfen auch Sie

Spendenkonto:
Hypovereinsbank München
Konto-Nr. 90 999
BLZ 700 202 70
IBAN: DE61 7002 0270 0000 0909 99
SWIFT (BIC): HYVEDEMMXXX

zur Spendenseite

Besuchen Sie uns

Besuchen Sie uns

Anmeldung für Besichtigung
"Sonnenhof" und Vermittlung:


Mittwoch - Sonntag von 14 Uhr - 17 Uhr
oder nach Vereinbarung.
Feiertage geschlossen!

zur Kontaktseite